Zurück zum Content

It’s a Wrap: Kimonokleid + Gladiator-Sandalen

Mein neustes Lieblingsteil ist dieser Cardigan, den ich verrückterweise gar nicht als solchen tragen wollte beim Kauf. Aktuell gefällt mir alles was kimonoartig ist, ob Kleid, Bluse oder Mantel. Schön gewickelt und gerne noch mit opulenten Ärmeln versehen – erinnert mich auch an den aktuellen Pyjama-Trend, dem ich mich ebenfalls mit großer Begeisterung verschrieben habe. Ich sah diese lockere Flatterjacke, die mir besonders wegen des Musters gefallen hat (so viel Farbe geht nun wirklich nur im Sommer ;)) und dachte mir, von der Länge her geht die sicher auch als Kleid durch.

Dazu kombiniere ich einen breiten Taillengürtel der direkt mal zwei Aufgaben erfüllt: schließen und dekorieren. Ein echtes Multitalent eben. Im Winter werde ich ihn sicher für diverse Wollmäntel verwenden. Ein klasse Accessoire um die Taille zu betonen aber auch schlichte Looks einfach aufzupeppen.
Da das Kleid recht knallt trage ich schlichte, cremefarbene Gladiator-Sandalen die ich mir schon letztes Jahr gegönnt hatte.

Was ist euer aktueller Lieblingstrend, bzw. habt ihr Ideen, wie man bestimmte Kleidungsstücke umfunktionieren kann?

Kleid // Schuhe  ähnlich // Gürtel // Sonnenbrille // Tasche / Budgetversion / #soundcloudpickoftheday

15 Comments

  1. Ich liebe diesen Look! Tolle Idee! Liebe Grüße Helin

    • Grace Grace

      Freut mich, wenn er dir gefällt 😉
      LG

    • Grace Grace

      Das ist sehr nett, danke! :*

    • Grace Grace

      Danke dir! :*

  2. Das Kleid ist einfach wunderschön! Und die Sandalen passen echt perfekt dazu 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    • Grace Grace

      Danke dir :*

  3. Ein absolut cooles Boho-Summer-Outfit liebe Grace.
    Die Schuhe, das Kleid mit dem Taillengürtel und die Tasche – Einfach perfekt! 🙂

    Sonnige Grüße
    xo Sunny | http://www.sunnyinga.de

    • Grace Grace

      Freut mich, dass es dir gefällt! :*

    • Grace Grace

      Danke dir! :*
      LG

    • Grace Grace

      I’m happy you did – thanks for visiting :*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: