Allgemein Beauty Stuff Lifestyle

Warum Naturkosmetik?

27. April 2018

Naturkosmetik und Bio-Kost sind nicht mehr nur ein Nichen-Trend sondern haben sich als voll umfassenden Lifestyle etabliert. Es ist eine ganz natürliche Entwicklung gewesen, dass sich die Industrie, Kosmetologen und Forscher nicht nur Gedanken über die Auswirkungen unseres Essverhaltens gemacht haben, sondern auch was wir für Produkte auf unsere Haut auftragen. Über die Zeit wurden immer mehr Inhaltsstoffe bis ins Detail untersucht und teilweise auch im Nachhinein negative Wirkungen festgestellt. Ebenso haben der demografische Wandel und neue Ansprüche der Haut die Forschung und Entwicklung in dem Bereich vorangetrieben.

Neben pflegender Kosmetik wird von den Naturkosmetikanbietern heute auch dekorative Kosmetik angeboten, die in den Inhaltsstoffen und der Entwicklung des Produkts dem Anspruch der allgemeinen Naturkosmetik gleichen. Es ist wichtig, dass ihr beim Kauf von natürlicher Kosmetik euch im Vorfeld ein wenig informiert und auch auf Siegel achtet, welche die Parameter von Naturkosmetik verifizieren.
Ich benutze mittlerweile fast ausschließlich Produkte die zum Beispiel ohne alkoholische Konservierungsstoffe angereichert wurden. Auch achte ich darauf, ob die Marke ihre Produkte an Tieren testet.
Meine Faustregel mag ein wenig seltsam klingen aber ich denke mir, was ich theoretisch auch essen könnte eignet sich hervorragend für meine Haut. Meine Gesichts- und Körperpflege besteht demnach viel aus Kokosfett, reinem Arganöl (allrounder auch für die Haare), Jojobaöl, Rosmarin etc. Ich kann verstehen, wenn Mädels mit gewissen Hautproblemen das Vorurteil haben, Hautunreinheiten, Rötungen, erweiterte Poren, eingewachsenen Haare etc. seien nur mit aggressiven Mitteln zu bekämpfen. An der Stelle lass ich euch aber gerne an meinem groooßen Wissensschatz über chemische Hautpflegeprodukte teilhaben.
Dank Jahre langer Selbsttests kann ich heute sagen – wo meine Haut so gut wie keine chemischen, alkoholischen oder anders angereicherten Mittel sieht – das sie noch nie so gut aussah. Es gibt einige Eigenschaften, die lassen sich auch einfach nicht wegzaubern, das ist aber überhaupt nicht schlimm. Doch seitdem ich meine Haut nicht mehr zukleister, überpflege oder zu viel aggressive Kosmetik verwende habe ich keine Hautunreinheiten mehr. Meine Haut atmet! Rosenöl, Kokosöl Teebaumöl und so weiter haben sie über eine lange Anwendung hin gestärkt, elastisch gemacht und geschont. Annemarie Börlind war bereits in den 50er Jahren Pionierin im Bereich der Naturkosmetik in Deutschland. Dr. Hauschka oder Primavera sind ebenfalls Marken, mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe.

Die einzige feste Regel die ich bei meiner Pflege habe ist abschminken, abschminken & abschminken. Das dürft ihr auf keinen Fall vergessen, egal wie spät ihr nach Hause kommt, schlaft meinetwegen auch mit dem Abschminkzeug im Bett ein – Hauptsache ihr habt die Haut von Schutt und Asche befreit 😉

Hier habe ich euch meine aktuellen Favoriten aus der Kategorie der pflegenden Naturkosmetik zusammengestellt:

Was sind eure Erfahrungen, vor allem bei akuten Hautproblemen?

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply localgeek 28. April 2018 at 5:16

    Super. Danke für die Infos cialis

    • Reply Grace 29. April 2018 at 16:35

      Gerne 🙂
      xx grace

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: